Beitrag und Leistungsumfang der Kfz Versicherung

Die Beiträge und Leistungen der Kfz Versicherung

Wer eine KFZ- Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, der sollte wissen, dass sich der Beitrag für die KFZ- Haftpflichtversicherung nach jedem Unfall, den man selbst verschuldet hat, verändern kann. Im Vorfeld hat die Unfallgeschichte natürlich auch Auswirkungen auf die Ermittlung der Beitragshöhe. Aber auch andere Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um die Frage geht, wie viel ein Versicherungsanwärter an Beiträgen bezahlen muss. Hierzu zählt beispielsweise das Alter sowohl des jüngsten Fahrers als auch des Fahrzeugs. Auch der Zeitraum, der bereits vergangen ist, seitdem man einen Führerschein erworben hat, wird mit eingerechnet. Denn das Alter und die Dauer geben Aufschluss darüber, wie wahrscheinlich ein Unfall ist. Je mehr Erfahrung ein Fahrer hat, desto eher wird er richtig reagieren und somit keinen Unfall verursachen.

Am Anfang dieses Artikels klang noch eine andere Art der KFZ- Versicherungen an: Die KFZ- Kaskoversicherungen. Wie auch schon erwähnt werden handelt es sich bei diesem KFZ- Versicherungstyp um Versicherungen, die man freiwillig abschließen kann. Während sich jedoch die KFZ- Haftpflichtversicherung um die Schäden anderer kümmert, sind die KFZ- Kaskoversicherungen für die Schäden am Fahrzeug des Versicherten zuständig. Deshalb ist es in Deutschland auch die Entscheidung von jedem selbst, ob man auf diesen Schutz verzichten möchte oder ob man sich absichern will. Wir wollen einen kurzen Blick auf die KFZ- Kaskoversicherungen werfen, um das Feld der KFZ- Versicherungen ausreichend aufgefächert betrachtet zu haben. Unter dem Begriff KFZ- Kaskoversicherungen verbergen sich zwei verschiedene Arten dieser Versicherung, nämlich einmal die KFZ- Teilkaskoversicherung und andererseits die KFZ- Vollkaskoversicherung.

Wir wollen uns nun die Leistungen der KFZ- Teilkaskoversicherung genauer betrachten. Wenn Sie eine KFZ- Teilkaskoversicherung abgeschlossen haben, dann sollten Sie Ihre Versicherung beispielsweise dann in Kenntnis setzen, wenn Ihr Fahrzeug durch einen Sturm, durch Hagel, durch Überschwemmung oder durch Blitzschlag beschädigt wurde, denn für solche Schäden sind die KFZ- Teilkaskoversicherungen zuständig. Außerdem erstatten sie Schäden, die durch Diebstahl am Fahrzeug des Versicherten entstanden sind. Auch für Schäden, die durch einen Zusammenbruch mit Tieren entstanden sind, sind die KFZ- Teilkaskoversicherungen zuständig. Hier sollte sich der Versicherte jedoch darüber informieren, ob seine KFZ- Teilkaskoversicherung nur dann zahlt, wenn Haarwild das Tier war oder allgemein bei jedem Tier Schadensersatz leistet.
Ansonsten übernimmt die KFZ- Teilkaskoversicherung auch kleinere Schäden, wie beispielsweise Schmorschäden oder Glasbruchschäden.

Bei der Betrachtung der Leistungen der KFZ- Vollkaskoversicherung muss man wissen, dass diese die Leistungen der KFZ- Teilkaskoversicherung meist vollständig beinhaltet. Da die KFZ- Vollkaskoversicherung jedoch zwei entscheidende Leistungen mehr anbietet, ist sie meist auch teurer. Nun könnte man denken: Nur zwei Leistungen? Lohnt sich das dann überhaupt? Wenn man sich jedoch die Leistungen genauer anschaut, dann wird man merken, dass es sich durchaus lohnen kann, eine KFZ- Vollkaskoversicherung abzuschließen. Denn sie kommt zum einen für Vandalismusschäden am eigenen Fahrzeug auf und – noch wichtiger – sie kommt für Schäden am eigenen Fahrzeug auf, die durch einen selbstverschuldeten Unfall entstanden sind. Erinnern wir uns an das oben genannte Beispiel, bei dem Sie einen Unfall verursacht hatten. Die KFZ- Haftpflichtversicherung kommt dann für die Schäden auf, die anderen durch Sie entstanden sind, die KFZ- Teilkaskoversicherungen haben mit Unfällen (bis auf den Zusammenstoß mit Tieren) gar nichts zu tun. Nur die KFZ- Vollkaskoversicherung kommt für die Schäden am eigenen Fahrzeug auf, wenn man selbst der Schuldige war. Durch eine KFZ- Vollkaskoversicherung ist man also voll und ganz versichert.

Wir wollen nun noch kurz auf ein paar Dinge hinweisen, die eine KFZ- Kaskoversicherung nicht übernimmt. Vor allem ist hier grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz zu erwähnen. Aber auch bei Erdbebenschäden zahlen viele KFZ- Kaskoversicherung nicht. Zudem werden Schäden, die durch Maßnahmen der Staatsgewalt, innere Unruhen oder Kriegsereignisse am Fahrzeug entstanden sind, von den KFZ- Kaskoversicherungen meist nicht erstattet.

Man sollte sich sehr genau darüber informieren, was die KFZ- Versicherungen leisten und auch über die Ausschlüsse sollte man gut informiert sein. Für die KFZ- Haftpflichtversicherung gilt zwar, dass diese Pflicht ist, das bedeutet jedoch nicht, dass man unbedingt einen Anbieter immer beibehalten muss. Denn vergleichen kann sich hier lohnen. Bei den KFZ- Kaskoversicherungen treffen Sie die Entscheidung selbst, ob und welche der Versicherungen für Sie die richtige ist. Sollten Sie sich jedoch eine KFZ- Vollkaskoversicherung leisten können, denn empfehlen wir das auf jeden Fall. Der Schutz ist einfach komplett durch diese Versicherung gewährleistet.